FriedWald Bestattung

In den letzten Jahren steigert die Anzahl von Baumbestattungen im FriedWald. Für Viele schließt sich der natürliche Lebenskreis, indem die Asche an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt  wird. So werden die Verstorbenen ein ewiger Teil der Natur. Außerdem werden Angehörige von der Grabpflege entlastet, da außer einem kleinen Namensschild am Baum die Natur das Dekorieren des Grabes übernimmt.

Eine FriedWald Bestattung umfasst:

  • Abholung des Verstorbenen vom Sterbeort,
  • Hygienische Grundversorgung,
  • Ankleiden des Verstorbenen,
  • Kiefernholzsarg,
  • Deckengarnitur,
  • Abmeldungen Krankenkasse, Rentenkasse, evtl. Witwenrentenvorschuss,
  • Krematoriumkosten inkl. 2. Leichenschau,
  • Überführung der Urne zum Beisetzungsort,
  • Basisplatz im FriedWald (Baumbestattung) Ihrer Wahl,
  • Beisetzungsgebühren,
  • FriedWald-Urne mit dem Ginkgo-Blatt.

Ein FriedWald ist für alle zugänglich, kann von Angehörigen zu jeder Zeit besucht werden und bietet die Möglichkeit, den Baum für sich und die Familie selbst auszusuchen. Die Beisetzung kann von einer Andachtsfeier frei nach den Wünschen der Hinterbliebenen begleitet werden. 

Bundesweit gibt es 69 FriedWälder. Ca. 30 km von Karlsruhe entfernt befinden sich Dudenhofen und Schwaigern und in Richtung Pforzheim auch Büchenbronn. Sie wählen den für Sie passenden FriedWald aus.