Feuerbestattung

Eine Feuerbestattung umfasst folgende Leistungen:

  • Abholung des Verstorbenen vom Sterbeort,
  • Hygienische Grundversorgung,
  • Ankleiden des Verstorbenen,
  • Kiefernholzsarg,
  • Deckengarnitur,
  • Abmeldungen Krankenkasse, Rentenkasse, evtl. Witwenrentenvorschuss,
  • Krematoriumkosten inkl. 2. Leichenschau,
  • Überführung der Urne zum Beisetzungsort (zzgl. der gültigen örtlichen Gebühren für Urnengrab und Beisetzung).

Eine Feuerbestattung hat inzwischen einen hohen Stellenwert erreicht. Noch zu Lebzeiten äußern viele Menschen den Wunsch, nach dem Tod eingeäschert zu werden. 

Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich und persönlich. Einer davon sind die verschiedenen Beisetzungsmöglichkeiten einer Urne, z. B. Wahl- oder Reihengrab, Kolumbarium, am Baum oder auf der Wiese.

Im Gegensatz zu einer Erdbestattung fallen die Grabpflegekosten bei der Feuerbestattung weitaus geringer aus. Auf Wunsch kann die Beerdigung mit oder ohne Trauerfeier stattfinden.