Bestattungen

Der Tod eines geliebten Menschen ist schmerzhaft. Darum sollte der Raum zum Trauern und Abschiednehmen geschaffen werden. Gleichzeitig müssen auch viele Sachen organisiert und entschieden werden. 

 

Falls der Verstorbene zu seiner Lebzeiten einen Wunsch über die Bestattung geäußert hat, ist die Vorgehensweise offenbar. In anderem Fall die Angehörigen entscheiden über die Bestattungsart:

 

  • Feuerbestattung Friedhof Karlsruhe,
  • Feuerbestattung Ihrer Wahl,
  • Anonyme Feuerbestattung unserer Wahl,
  • Anonyme Seebestattung in Ost- oder Nordsee,
  • FriedWald – Bestattung Ihrer Wahl,
  • Ballonbestattung,
  • Urne an Angehörige,
  • Erdbestattung.

 

Die Feuerbestattung ist häufig gewählt, da die Kosten für die Grabstätte geringer als bei anderen Beisetzungen ausfallen. 

 

Menschen, die sich der Natur verbunden sind, entscheiden sich für eine See-, FriedWald- oder Ballonbestattung. Hier ist es nur mit der Kosten der Bestattung zu rechnen, denn die Grabpflege und Denkmalgestaltung nicht notwendig sind.

 

Manche Hinterbliebene möchten die Asche Ihres Verstorbenen zuhause aufbewahren. In Deutschland ist das allerdings nicht erlaubt (Ausnahme Bundesland Bremen, unter Einhaltung entsprechender Vorschriften). Durch einen Graberwerb im Ausland kann dem Wunsch jedoch entsprochen werden.

 

Die Bestattung kann auch traditionell als eine Erdbestattung organisiert werden. Es stehen mehrere Grabstätten zur Auswahl: Wahl-, Reihen- oder Wiesengrab. Alle Grabarten geben praktisch unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und bieten den Hinterbliebenen einen festen Gedenkort.